Mehrtägige Tour ins schöne Ederbergland mit Übernahchtung in der Bikerpension Arnold in Dodenau http://www.gaststaette-arnold.de/

Tag 1+2

4 Bikes machten sich an diesem Dienstagmorgen auf Richtung Ederbergland. Da wir immerhin um die  400 km zurück legen sollten, starten wir bereits früh morgens um 7.30 Uhr. Mit Jörg von den Hanse-Bikern wollten wir uns um 8.30 Uhr in Harburg treffen. Er machte auf dieser Tour auch den Road-Captain. Er führte uns erst mal Richtung Celle/Hannover und dann war Schluss mit seinem Navi. Nichts ging mehr, das Navi von Jörg empfing keine GPS Signale mehr. So übernahm  Rene die Führung. Weiter gings Richtung Weserbergland. Die Gegend um Höxter kannten wir immerhin schon mal. Dann noch 100 km Richtung Warburg, Korbach  und Frankenberg und wir hatten unser Ziel in Dodenau erreicht. 430 km lagen hinter uns und wir waren froh,  als wir unsere Zimmer in der Bikerunterkunft Arnold beziehen konnten. Einige von uns bezogen die Zimmer und die anderen bauten ihre Zelte hinterm Haus auf.   Den Abend ließen wir gemütlich in der Bierstube beim Whisky ausklingen. Bereits früh morgens waren wir alle hoch und freuten uns auf  einen schönen Tag. Nach dem Frühstück starten wir gemütlich Richtung Biggesee. Einer der 3 großen Seen im Ederbergland. Vorher führen wir aber noch die kurvenreiche L 553 zum Rhein-Weser-Turm entlang. Vom Turm aus hat man eine schöne Sicht über das Ederbergland. Die „S“ Kurven und engen  Serpentinen lassen jedes Bikerherz höher schlagen. Die Fahrt schlängelte sich weiter durch das Rothaargebirge und den  Hochwald, schöne Täler, hier und da mal eine Burg auf einer Anhöhe.  Beim Biggesee angekommen machten wir beim Bikertreff ne kleine Fotopause. Weiter ging es dann durch kleine Ortschaften mit schönen Fachwerkhäusern, ein Dorf verschlafener als das andere. An diesem Tag sind wir mehr als 500 Kurven gefahren. In der Bikerunterkunft wieder angekommen freuten wir uns alle auf einen gemütlichen Abend, vorher gab es aber erst mal eine riesige Portion vom Grill. Die Portion mit vor- und Nachspeise war so riesig, dass keiner von uns die geschafft hat. Hier wird wirklich jeder satt. Alles in allem eine schöne Bikerunterkunft.  

Gallery